Allgemeines zum Führerschein Klasse AM

Gültig für folgende Fahrzeuge


Zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds) - Zweiräder, auch mit Beiwagen - (bisher Klasse M) mit
  • einer bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h und
  • einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ oder
  • einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren

Gilt auch für Fahrräder mit Hilfsmotor mit diesen Anforderungen.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge (bisher Klasse S) mit
  • einer bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und
  • einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündungsmotoren) oder
  • einer maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder
  • einer maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren)

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge (bisher Klasse S) mit
  • einer bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und
  • einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündungsmotoren) bzw.
  • einer maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder
  • einer maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren) und
  • Leermasse von nicht mehr als 350 kg (ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen).


Mindestalter

Beginn der Ausbildung frühestens 6 Monate vor dem 15. Geburtstag (hier ist das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten erforderlich). Die theoretische Prüfung kann 3 Monate vor dem 15. Geburtstag abgelegt werden. Die praktische Prüfung 1 Monat vor dem betreffenden Geburtstag.
 

Ausbildung

Theorie:
12 Grundstoffunterricht (a 90 min) bei Ersterteilung
2 Klassenspezifische Unterrichte (a 90 min) A

Praxis:
Die Ausbildung folgt den Richtlinien der Fahrschüler Ausbildungsordnung.

Die Anzahl der Übungsstunden richtet sich dabei nach dem individuellen Lernfortschritt des einzelnen Schülers - die Ausbildung erfolgt nach einem Stufenprinzip.

Grundfahraufgaben

Slalom (4 x 7m Abstand) obligatorisch
Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung obligatorisch
Ausweichen ohne Abbremsen oder fakultativ
Ausweichen nach Abbremsen fakultativ
Fahren mit Schrittgeschwindigkeit geradeaus oder fakultativ
Stop and Go oder fakultativ
Kreisfahrt (4,5m Halbmesser) fakultativ

Prüfungen

Theorie:
Bei Ersterwerb:
20 Grundstoff-Fragen und 10 Zusatzstoff-Fragen

Bei Erweiterung:
10 Grundstoff-Fragen und 10 Zusatzstoff-Fragen

Praxis:
Die praktische Prüfung für den Führerschein dauert insgesamt 55 Minuten und führt über Strecken innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften. Es werden 4 Grundfahraufgaben geprüft.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Fahrschule i-start

Fahrschule i-start
Inhaber: Hans-Peter Girzig

STANDORT HAIMHAUSEN

Hauptstr. 48
85778 Haimhausen
08133 / 64 79
info@fahrschule-istart.de

STANDORT ECHING

Untere Hauptstr. 2c
85386 Eching
089 / 374 99 090
info@fahrschule-istart.de